1. Bei welchem Gelenk ist nur Beugung und Streckung möglich?
  2. Eigelenk
    Sattelgelenk
    Scharniergelenk
    Kugelgelenk
    Zapfengelenk

  3. Welche klinischen Symptome sind für die Hyperkinetische Störung des Kindesalters charakteristisch?
  4. erhöhte Unruhe
    Unaufmerksamkeit
    Manifestation der Störung bereits im Vorschulalter
    Autismus
    Impulsivität

  5. Welche Diagnose passt am ehesten zum vorliegendem Bild: (Bild zeigt Patienten von hinten mit Absinken des Beckens und Beugung des Beins in Hüfte und Knie auf der gesunden rechten Seite).
  6. Läsion des N. femoralis
    Läsion des N. ischiadicus
    Lähmung des gluteus maximus rechts
    Lähmung des M. gluteus minimus und medius links
    Normalbefund

  7. Nennen Sie Folgen und Komplikationen einer Leberzirrhose!
  8. erhöhte Blutungsneigung
    Enzephalopathie
    Aszites
    Ösphagusvarizen
    hormonelle Störungen

  9. Scabies (Krätze) zeigt beim Erwachsenen folgende Symptome:
  10. Beuge- und Gesichtsekzem
    blaue Flecken an der Innenseite der Oberschenkel
    Nissen im Schamhaar
    Papeln am Penisschaft
    Paraphimose

  11. Welche der folgenden Erkrankung wird durch Bakterien übertragen?
  12. Poliomyelitis
    Malaria
    Keuchhusten (Pertussis)
    Hepatitis D
    HIV

  13. Welche der folgenden Vitamine sind fettlöslich?
  14. Vitamin B 12
    Vitamin A
    Vitamin B 1 (Thiamin)
    Vitamin D
    Ascorbinsäure

  15. Welche der genannten Verbindungen sind essentielle Nahrungsbestandteile?
  16. Folsäure
    gesättigte Fettsäuren
    Cholesterin
    alpha-Linolensäure
    Ascorbinäure

  17. Ein Patient mit chronisch obstruktivem Asthma erleidet einen neuen akuten Anfall. Welche Symptome sind typisch?
  18. verlängertes Exspirium
    Giemen und Brummen
    Kussmaul-Atmung
    tief stehende Lungenuntergrenze
    zäher Schleim

  19. Was empfehlen Sie als unterstützende Therapie neben der medikamentösen Behandlung eines Hypertonikers Grad I+II (WHO).
  20. kochsalzarme Ernährung
    kaliumreiche Kost
    Autogenes Training
    Ausdauertraining über einen längeren Zeitraum
    warmes Bad

  21. Was kommt am ehesten als Indikation zur lokalen Kurzwellentherapie mittels Kondensatorfeldmethode (Erwärmung durch elektrisches Feld) in Betracht?
  22. Epicondylitis
    akute Gichtarthritis
    frische Hämatome
    akute Lungentuberkulose
    Pigment-Syndrom der rechten Schulter bei Patienten mit Herzschrittmacher

  23. Eine junge Frau kommt und klagt über diffuse Oberbauchschmerzen, Obstipation und Durchfall im Wechsel. Bei der internistischen Untersuchung konnte nichts festgestellt werden. Die Laborbefunde sind unauffällig. Eine Kolonuntersuchung zeigte keinen pathologischen Befund. Welche Diagnose ist die wahrscheinlichste?
  24. M. Crohn
    chronische Gastritis
    Reizdarm
    Ulcus duodeni
    Kolonkarzinom

  25. Ein kleines Kind hat durch Hantieren mit Feuerwerkskörpern schwere Verbrennungen erlitten. Welche Erstmaßnahmen sind erforderlich?
  26. Entfernen eingebrannter Kleidungsstücke (wenn nötig mit Gewalt)
    längere Zeit mit ca. 20°C kaltem Wasser spülen
    Beruhigung des Kindes
    Impfausweis mit ins Krankenhaus geben, um den Tetanusimpfschutz zu überprüfen
    mit Puder und Brandbinde behandeln

  27. Welche Aussagen zur Legionärskrankheit treffen zu?
  28. Sie tritt vor allem bei alten Menschen und Menschen mit reduzierter Immunabwehr auf.
    Der Erreger tritt typischerweise in Warmwassersystemen (z.B. Hotels, Kliniken) auf.
    Der Erreger tritt bevorzugt bei Wassertemperaturen zwischen von 65°C-75°C auf.
    Der Erreger wird durch Aerosole beim Duschen übertragen.
    Wenn man kontaminiertes Trinkwasser trinkt, erkranken auch gesunde Menschen.

  29. Welcher Erreger wird aerogen übertragen?
  30. Tetanus
    Legionella pneumophila
    Varicella zoster
    Clostridium perfringens
    Hepatitis A

  31. Was ist einer Schwangeren zu empfehlen?
  32. um 1000 kcal/Tag erhöhte Kalorienaufnahme
    nicht mehr als 20% Kohlenhydrate
    Eiweißzufuhr im Verlauf der Schwangerschaft nach und nach reduzieren.
    eine verminderte Folsäureaufnahme kann zu Defekten des Neuralrohres führen
    zusätzliche Jodaufnahme trotz Verwendung von jodiertem Speisesalz>

  33. Anlässlich der Vorsorgeuntersuchung wird Ihnen ein 4 Monate alter Säugling vorgestellt. Welche(n) Untersuchungsbefund(e) würden Sie als pathologisch werten? Der Säugling…
  34. verfolgt Gegenstände, die in seinem Gesichtsfeld bewegt werden, durch Augenbewegung und Drehung des Kopfes
    hält den Kopf in Bauchlage einige Zeit hoch
    kann sich nicht von der Rücken in die Bauchlage drehen
    hat sein Geburtsgewicht verdreifacht
    reagiert auf Schallreize mit Kopfdrehen

  35. Was ist typisch für eine schwere depressive Episode im Rahmen einer schizophrenen Störung?
  36. Ideenflucht
    Denkzerfahrenheit
    Denkhemmung
    Rededrang
    Befehlsautomatismus

  37. Was trifft für das Karpaltunnelsyndrom zu?
  38. Schädigung des N. ulnaris
    Schädigung des N. radialis
    Ulnardeviation
    Sensibilitätsausfall auf der Kleinfingerseite
    Daumenballenatrophie

  39. Welche Übertragungsweg hat eine Hepatitis A-Virus Infektion?
  40. Aufnahme von Meeresfrüchten
    fäkal oral
    Tröpfcheninfektion
    Furunkelbildung
    Blutkonserven

  41. Wann ist bei einer gut eingestellten insulinpflichtigen Patientin mit einem verminderten Insulinbedarf zu rechnen?
  42. Antikonzeptiva
    Glukokortikoide
    akute fieberhafte Atemwegserkrankung
    Zunahme der körperlichen Aktivität
    Hyperthyreose

  43. Nennen Sie die Inkubationszeit bei Scharlach.
  44. unter 2 Tagen
    2-7 Tage
    8-12 Tage
    2-3 Wochen
    ca. 6 Wochen

  45. Die Aphthe zeigt am wahrscheinlichsten folgendes der genannten Erscheinungsbilder:
  46. umschriebene - z.B. linsengroße Schleimhauterosion mit rötlichem entzündlichem Saum
    viral bedingte, schmerzlose, subkutane Blase der Haut
    längliche Spaltbildung der Haut, meist an den Händen, volar oder intertriginös
    schmerzhafter-mechanisch bedingter - radiärer Einriss der Perinalschleimhaut
    mykotischer, nässender Epitheldefekt in den Zehenzwischenräumen

  47. Sie kommen an einen Unfallort. Ein Patient hat sich mit Natronlauge die Augen verätzt.
    Was tun Sie?
  48. steril abdecken
    mit reichlich Wasser spülen
    antibiotische Salbe auftragen
    venösen Zugang legen
    mit Säure spülen

  49. Welche Maßnahme ist am ehesten geeignet das Risiko einer Nervenschädigung bei der i.m. Injektion zu vermindern?
  50. Injektion in den medialen Anteil des großen Gesäßmuskels (Gluteus maximus)
    Injektion in den Musculus deltoideus
    Aspirieren vor der Injektion
    Wahl des richtigen Kanülendurchmessers
    langsames Injizieren

  51. Was gilt für eine subkutane Injektion?
  52. Injektion in eine Region mit reichlich subkutanem Fettgewebe, z. B. Oberschenkelaußenseite
    möglichst schnell injizieren
    Im Notfall subkutan injizieren, da die Wirkung dann schneller eintritt als bei der i.m. Injektion
    es besteht erhöhte Gefahr, große Blutgefäße zu verletzen
    subkutane Injektion darf der Heilpraktiker nicht durchführen

  53. Symptome einer akuten Heroin oder Opiatvergiftung sind?
  54. weit gestelle Pupillen (Mydriasis) als Frühsymptom
    Vigilanzstörungen (Vigilanz=Wachheit)
    verminderte Schmerzempfindlichkeit
    Bradykardie
    Atemdepression

  55. Welche Symptome zeigt ein Alkoholentzugsdelir?
  56. Tremor
    Schwitzen
    motorisch Unruhe
    Obstipation
    Bradykardie

  57. Ein 34jähriger Unternehmensberater kommt wegen schwerer Schmerzen im Oberbauch in die Notaufnahme. Sie strahlen gürtelförmig in den Rücken. Es bestehen Übelkeit und Erbrechen. Anamnestisch gibt er an, vor 9 und vor 4 Monaten eine ähnliche Schmerzattacke gehabt zu haben. Am Vorabend habe er mit Freunden mit Genuss von viel Alkohol einen erfolgreichen Vertragsabschluss gefeiert. Das Abdomen ist prall elastisch, die Darmgeräusche sind vermindert.
    Welche ist die wahrscheinlichste Diagnose?
  58. akute Pankreatitis
    Magenulkusperforation
    Gastroenteritis
    akute Cholezystitis
    akute Hepatitis A

  59. Welche Aussagen zum Dickdarm treffen zu?
  60. Der Dickdarm beginnt im linken Unterbauch.
    Im Dickdarm befinden sich Escherichia- coli-Bakterien.
    Im Dickdarm wird der "Intrinsic-factor" gebildet.
    Der Transport erfolgt durch Peristaltik.
    Im Dickdarm findet eine Rückresorption von Wasser statt.

  61. Welche Aussage zum Krankheitsbild Psoriasis (Schuppenflechte) ist richtig?
  62. betroffene Hautareale nicht scharf begrenzt
    betrifft die Beugeseiten der Extremitäten
    Schmerz und Juckreiz
    geht immer mit einer Gelenkentzündung einher
    dicke vorgewölbte Nägel (sog. Krümelnägel)

  63. Sie wollen gerne bei einem Patienten (73 Jahre, männlich) mit lumbaler Ischialgie ein therapeutisches Vollbad verordnen. Welche der nachfolgenden Erkrankungen stellt in der Regel eine Kontraindikation dar?
  64. dekompensiertes Cor pulmonale bei chronischem Lungenemphysem
    gut eingestellte arterielle Hypertonie
    Psoriasis vulgaris
    Beinvenenthrombose vor 1 Jahr ohne postthrombotisches Syndrom
    M. Scheuermann in jungen Jahren

  65. Folgende Aussagen über die Leber treffen zu?
  66. besteht aus einer Vielzahl von Leberläppchen
    am Leberunterrand (facies visceralis) treten Lebergefäße ein
    Bildungsort von Erythrozyten beim Erwachsenen
    wichtiges Entgiftungsorgan für Medikamente und körpereigene Abfallstoffe
    maßgeblich am Säure-Basen Haushalt beteiligt

  67. Welche Aussagen zur Symptomatik hypoglykämischen Koma sind richtig?
  68. Schwitzen und Unruhe
    Glukose kann gespritzt werden
    kommt nur bei Diabetikern vor
    neurologische Ausfälle
    Somnolenz und Verwirrtheit

  69. Wichtige Befunde zur Diagnosestellung der Tuberkulose:
  70. Husten und Auswurf
    Röntgen der Brustorgane
    EKG
    Nachtschweiß und subfebrile Temperaturen
    Erregernachweis im Sputum

  71. Welche Laborwerte sind bei einer akuten Blutung zu erwarten? (MCH = HBE = mittleres korpuskuläres Hämoglobin)
  72. MCH erhöht, Retikulozyten erniedrigt, Serumeisenkonzentration normal
    MCH erniedrigt, Retikulozyten erniedrigt Serumeisenkonzentration erhöht
    MCH normal, Retikulozyten erhöht, Serumeisenkonzentration erhöht
    MCH erniedrigt, Retikulozyten erniedrigt oder normal, Serumeisenkonzentration erniedrigt
    MCH normal, Retikulozyten normal oder erhöht, Serumeisen normal

  73. Welche Aussage zum Krankheitsbild bei Masern trifft zu?
  74. Masern sind erst bei Ausbruch des Exanthems ansteckend.
    Die Inkubationszeit bis zum Ausbruch des Exanthems beträgt 5 Tage.
    Aktive Impfung während der Inkubationszeit schwächt den Infekt ab bzw. mildert den Verlauf.
    Bei Verdacht auf beginnende Enzephalitis muss der Heilpraktiker sofort Weißdorn verordnen.
    Das Exanthem beginnt am Stamm.

  75. Welche Aussagen zum Auge sind richtig?
  76. Der gelbe Fleck ist die Stelle des schärfsten Sehens.
    Der blinde Fleck ist die Stelle des Sehnervenaustritts.
    Adaption ist der Übergang vom Hellen zum Dunkeln
    Akkomodation ist für das Scharfsehen verantwortlich
    Stäbchen sind für das Farbensehen verantwortlich

  77. Welche therapeutischen Maßnahmen sind bei einer postmenopausalen Osteoporose sinnvoll?
  78. Kalzium
    Phosphate
    Fluor
    Vitamin D
    körperliche Bewegung

  79. Bei welcher Füllmenge der Harnblase verspürt ein gesunder Erwachsener einen deutlichen Harndrang?
  80. 50 - 150 ml
    300 - 600 ml
    800 - 1200 ml
    1400 - 1800 ml
    2000 - 2500 ml

  81. Was ist die häufigste Todesursache bei einem akuten Herzinfarkt?
  82. Apoplexie
    Kammerflimmern
    Thromboembolie
    Myokardruptur
    Herzwandaneurysma

  83. Welche der nachfolgend Befund verstärkt den Verdacht auf Agranulozytose am ehesten?
  84. Ulzera in der Mundschleimhaut
    Ikterus
    Petechien
    Hepatomegalie
    langjährige Einnahme von Acetylsalicylsäure

  85. Wie lange dauert das grippeähnliche Stadium catarrhale bei Keuchhusten (noch ohne krampfartige Hustenanfälle):
  86. 6-12 Stunden
    2-4 Tage
    1-2 Wochen
    2-3 Wochen
    Monate

  87. Welcher Erreger ist am häufigsten für die chronische Gastritis verantwortlich?
  88. Escherichia coli
    Streptokokken
    Helicobacter pylori
    Staphylokokken
    Trichomonaden

  89. Bei der Erhebung/Dokumentation eines positiven Lasegue ist zu beachten:
  90. Angabe erfolgt in Winkelgraden
    Ist immer nur bei gebeugtem Knie zu tasten
    Patient sitzt mit aufrechtem Oberkörper, ein Bein liegt
    Patient liegt auf dem Rücken. Der Untersucher hebt den Kopf an und schätzt den muskulären Widerstand.
    Patient befindet sich in Steinschnittlage (Rückenlage, Knie- und Hüfte gebeugt, Beine gespreizt)

  91. Was trifft für die Gesichtsfeldprüfung durch Fingerperimetrie zu?
  92. Untersucher steht üblicherweise hinter dem Patienten
    Untersucher und Patient sitzen sich auf gleicher Gesichtshöhe gegenüber
    Untersucher und Patient fixieren den gleichen Gegenstand
    Bei der Gesichtsfeldprüfung kann man nur beide Augen gleichzeitig prüfen.

  93. Wo befindet sich die Trikuspidalklappe?
  94. zwischen linkem Vorhof und linkem Ventrikel
    rechtem Ventrikel und Lungenarterie
    zwischen rechtem Vorhof und rechter Kammer
    zwischen linkem Ventrikel und Aorta
    zwischen Lungenvene und linkem Vorhof

  95. Welcher der folgenden Tumoren ist bösartig?
  96. Sarkom
    Myom
    Fibrom
    Lipom
    Atherom

  97. Was darf ein Heilpraktiker?
  98. Ausstellung von Totenscheinen (Leichenschau)
    i.v.-Injektion eines Medikamentes
    Behandlung von Geschlechtskrankheiten
    Geburtshilfe
    Zahnbehandlung

  99. Wann hat der Heilpraktiker Behandlungsverbot nach dem Heilpraktikergesetz bzw. Infektionsschutzgesetz.
  100. Asthma bronchiale
    Uterusmyom
    Angina tonsillaris mit hämolysierende Streptokokken Typ A
    Epilepsie
    Schizophrene Person

  101. Welche Charakteristika sind typisch für eine Depression?
  102. Antrieb und Aufmerksamkeit vermindert
    Lichttherapie wird bei der sog. Winterdepression erfolgreich eingesetzt
    Suizidideen
    Schlafstörung
    Versündigungs- und Verschuldungswahn kommen nicht vor

  103. Welche der folgenden Aussagen zur Hepatitis sind richtig?
  104. Alle Hepatitisformen machen die gleichen Symptome.
    Die Hepatitis A tritt in letzter Zeit häufiger epidemisch auf.
    Die Laborwerte (GPT, GOT, LDH, gamma-GT) geben Aufschluss auf die verschiedenen Hepatitisformen
    Bei Kindern läuft die Hepatitis A häufig symptomlos ab.
    Eine aktive Impfung gegen Hepatitis A und Hepatitis B ist möglich.

  105. Bei einem 8jährigen Jungen - bisher ohne Hauterkrankungen - treten starker Juckreiz und urtikarielle Papeln hinter den Ohren und auf dem behaarten Kopf auf. Die Haare sind eitrig verklebt, die Haarlänge ist unverändert. Mitschüler sind am gleichen Krankheitsbild erkrankt.
    Welcher Befund würde Ihre Verdachtsdiagnose bestätigen?
  106. Nissen in den Haaren
    sichtbare Gänge in der Kopfhaut
    gelbliche Schuppen und Seborrhö
    eitrige Haarfollikel
    Spanischer Kragen (Paraphimose)

  107. Womit ist zu rechnen, wenn sich ein Embolus aus der Beinvene löst?
  108. Apoplexie
    Herzinfarkt
    Lungenembolie
    Mesenterialarterieninfarkt
    Milzvenenthrombose

  109. Wozu wird der Rautek-Griff eingesetzt?
  110. zum Öffnen des Mundes
    zur Entfernung eines Fremdkörpers aus der Luftröhre
    zum Vorschieben des Unterkiefers und zum Freimachen der Atemwege
    zur Lagerung eines Bewusstlosen in die stabile Seitenlage
    Bergung eines Hilflosen aus der Gefahrenzone

  111. Als charakteristische Symptome bei Bulimie gelten:
  112. Die Behandlung ist schwierig, da den Patienten eine Krankheitseinsicht fehlt.
    Eine übermäßige Nahrungszufuhr mit anschließend herbeigeführtem Erbrechen ist typisch.
    Die Patientinnen haben oft Normalgewicht.
    Die Patienten müssen immer stationär behandelt werden.
    Es besteht eine krankhafte Furcht davor, dick zu werden.

  113. Welcher Erreger ist mit HUS assoziiert?
  114. Enterobacter aerogenes
    Salmonella enterididis
    EHEC
    Legionella pneumophila
    Staphylococcus aureus

  115. Eine 17jährige Patientin kommt wegen einer seit 5 Monaten bestehenden Amenorrhö in die Sprechstunde. Sie fühlt sich leistungsfähig, gibt aber an, in 6 Monaten bei einer Größe von 168 cm von 61 kg auf 43 kg an Gewicht abgenommen zu haben. Sie finden einen Blutdruck von 90/60 mmHg bei einer Herzfrequenz von 64/min. Welche der folgenden Erkrankungen liegt mit größter Wahrscheinlichkeit vor?
  116. primäre Nebennierenrindeninsuffizienz
    Enteritis regionalis (M. Crohn)
    Anorexia nervosa
    Hyperthyreose
    Diabetes mellitus

  117. Wo findet der Gasaustausch in der Lunge statt?
  118. Hauptbronchien
    Segmentbronchien
    Alveolen
    Trachea
    Stammbronchien

  119. Für eine schwere depressive Episode sind folgende Symptome charakteristisch:
  120. Ideenflucht
    Redehemmung
    Denkhemmung
    Rededrang
    Befehlsautomatie