Leberzirrhose

ist eine chronische Lebererkrankung, die sich dadurch auszeichnet, dass sich gesundes Leberparenchym in nutzloses Bindegewebe umwandelt. Die Leber verhärtet und schrumpft. Es kommt zu einem Blutstau vor der Leber in der Pfortader und zu einer Drucksteigerung im gesamten Pfortadersystem.

Ursachen

Symptome

Zeichen durch die portale Hypertension:

Leberausfallzeichen:
Im späteren Stadium treten dann Eiweißverluste durch Synthesestörungen und Gerinnungsstörungen des Blutes auf. Im Endstadium kommt es zu einem Leberausfallkoma: durch Vergiftung des ZNS durch Ammoniak, welches durch die Leber nicht mehr in Harnstoff umgebaut werden kann.