Erfrierungen

Erythem (Grad I)
Nach Wiedererwärmung bleibt eine Vasodilatation bestehen, was zur Hyperämie des betroffenen Gewebes führt.

Blasenbildung (Grad II)
Bei Wiedereinsetzen der Durchblutung tritt Flüssigkeit ins umgebende Gewebe über und führt zur Blasenbildung.

Frostgangrän (Grad III)
Irreversible Gefäßlähmung, die den Stillstand des Blutflusses und Thrombosierung zur Folge hat. Die geschädigte Region nekrotisiert.

Vereisung (Grad IV)
Vollständige Vereisung und Zerstörung des betroffenen Gewebes.Erysipeloid Infektion durch kleine Verletzungen bei Fleisch- und Fischhändlern.